Tai Chi Lebenskunst - Home
Dietlind Zimmermann


Mein Weg zu den chinesischen Bewegungskünsten hat viele Stationen durchlaufen: Tanz, Tae Kwon Do, Schauspiel, Meditation, Studium der Philosophie, Pädagogik und Psychologie. Als ich mit Tai Chi Chuan begann, stellte sich bald das Gefühl ein: ich bin bei etwas ganz Wesentlichem 'angekommen'. Dafür gilt mein Dank meinem ersten Lehrer Andrew Dabioch.

Seit 1992 unterrichte ich und lerne im Kontakt mit meinen Schülern ebenso wie von internationalen Lehrern. Als Lehrer waren und sind mir bedeutende Wegbegleiter: Patrick Kelly (Neuseeland), Wei Ling Yi (VR China), Begründer des Lian Hua Da Fa und die leider schon verstorbene Linda Chase Broda (UK).

In wöchentlichen Gruppen unterrichte ich beim BKSV Goliath e.V. in Hamburg-Barmbek, sowie im Kyodo, einem traditionellen Karate-Dojo in Hamburg-Bahrenfeld. In meinem kleinen Studio der Lebenskunst in Hamburg-Hohenfelde biete ich Wochenendseminare und Einzelstunden an.

Als Fachdozentin bin ich unter anderem seit vielen Jahren für das Bildungswerk des VTF (Verband für Turnen und Freizeit) in Hamburg tätig, hier auch als Ausbildungsleiterin für Qigong-Kursleiter. Für die DMSG Hamburg leite ich Multiple Sklerose Betroffene regelmäßig in der Qigong-Praxis an und gebe Seminare.

2010 gründete ich zusammen mit meiner Berliner Kollegin Isolde Schwarz die Bewegte Philosophie, die neben Seminaren und Fachfortbildungen auch regelmäßig Seminar-Reisen "auf die Insel" anbietet: Lesbos und Norderney.

Nach langjähriger Tätigkeit als freie Autorin und Rezensentin arbeite ich seit 2011 als Redakteurin des Fachmagazins Taijiquan & Qigong Journal. Seit 2013 erscheint dort von mir die Kolumne "Zur Sprache gebracht".

Als Mitglied der Lotus Akademie e.V. unterstütze ich die Arbeit meines Lehrers Wei Ling Yi.

Wen unterrichte ich? Sogenannte Behinderte und sogenannte Normale, Erwachsene und Kinder, Junge und Alte - ich freue mich, Menschen mit Tai Chi Chuan und Qigong auf ihrem Weg zu begleiten.